Reha Sport

                                                                                                                                                                                                                                                                           

Der 1.TSV Bad Salzungen ist ein Verein, der allen Menschen mit Behinderung ein sportliches zu Hause bietet.

Im Jahre 1998 traf sich eine kleine Gruppe geistig behinderte Menschen unter der Leitung von Ursula Baron. Einmal in der Woche war therapeutisches Reiten in Bad Liebenstein. Unterstützung bekam Frau Baron durch den lizenzierten Übungsleiter Frank Rodeck. Leider musste aus beruflichen Gründen U. Baron vom aktiven Trainingsbetrieb Abschied nehmen.

Frank Rodeck führt heute unsere Trainingsgruppe an, die aus 15 Sportlern besteht.

Unser Trainingsplan ist sehr vielseitig. Er reicht von allgemeinen Fitnessübungen wie Gymnastik, Koordinationstraining bis hin zu allen Arten von Ballspielen.
Im Vordergrund steht bei uns der Spaß an der Bewegung. Längerfristig kann man sehen, wie sich der Sport positiv auf Körper und Geist auswirkt, sowohl in der Freizeit, als auch im Beruf. Nichtbehinderte Menschen sind in unserer Gruppe nicht nur herzlich Willkommen, sondern erwünscht. Trotz mehrfacher Werbung in der Presse für eine Rollstuhlgruppe, trainiert Bennie Kunert mit Burkhard Durner donnerstags von 16.30-18.00 Uhr in der Sporthalle des Gymnasiums leider immer noch allein.

Sportliche Höhepunkte:

Im Frühjahr und Herbst jeden Jahres führen wir 2 Sportfeste mit den in der Region ansässigen Behinderteneinrichtungen durch, wobei die Diakonische Behindertenhilfe Bad Salzungen mit über einhundert Menschen die größte Teilnehmerzahl bildet. Weiterhin beteiligt sich die Paul-Gehheb-Schule mit sechzig Schülern. Helfend zur Seite stehen hierbei, schon zu Tradition geworden, die Schüler des Dr.-Sulzberger-Gymnasiums. Das Betätigungsfeld ist sehr vielfältig. Von Basketball über Schlängellauf, Federball, Schwungtuch, Cityroller, Tauziehen bis hin zum Hockeyspiel, können alle Stationen durchlaufen werden. Das abschließende Fußballspiel der Teilnehmer ist wie immer der Höhepunkt des aufregenden sportlichen Tages.